Muskelaufbau

Krafttraining: Wie entscheidend ist das Gewicht beim Training?

on

Gerade Anfänger machen oft den Fehler, beim Krafttraining viel zu stark auf das Gewicht zu achten. Getreu dem Motto: Je höher desto besser. Doch es muss und sollte nicht immer möglichst viel Gewicht sein. Doch wie entscheidend ist das Gewicht beim Krafttraining?

Natürlich ist das Gewicht beim Training am Eisen oder den Kraftmaschinen ein entscheidender Aspekt, den man aber nicht immer überbewerten sollte. Denn beim Training sollte keineswegs immer möglichst viel Gewicht gestemmt werden.

Muskel an Ermüdungsgrenze bringen

Je nach Trainingsziel können Wiederholungszahlen von 1 bis zu 30 Stück wirksam sein. Die zu überwindende Last sollte stets so gewählt werden, dass der Muskel bei der angestrebten Wiederholungszahl an seine Ermüdungsgrenze gelangt. Das heißt, es sollte keine weitere Wiederholung am Ende des Satzes möglich sein.

Immer auf saubere Technik achten – langsames Tempo sehr effektiv

Große Gewichte bringen nicht vorrangig dicke Muskeln zum Vorschein, sondern vor allem Kraft. Zudem kann man nie oft genug darauf hinweisen, dass die Übungen stets mit einer sauberen Technik – also ohne viel Schwung zu holen oder mit gekrümmten Rücken – absolviert. Besonders effektiv ist es zudem, wenn die einzelnen Wiederholungen bewusst in einem langsamen Tempo erfolgen. Hier sollte man sich aber nicht wundern, das man nicht die ansonsten gewohnte Wiederholungszahl schafft.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. N-Forg

    6. Februar 2013 at 01:28

    Diese Erfahrung habe ich selbst gemacht. Einfach zu viel auf einmal wollen und dann letztendlich ein Training wegen Überlastung abzubrechen und zu pausieren. Aber man lernt ja nie aus.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.