Krafttraining für Läufer nur zu empfehlen

Geschrieben von Fitness-Profi

Ambitionierte Läufer tun gut daran, auch regelmäßig Krafttraining zu absolvieren. Denn Hanteltraining verspricht viele Vorteile. So trägt es zur Verbesserung des Laufstils bei und kann vor Verletzungen schützen.

Nur die wenigsten Läufer absolvieren regelmäßig ein Krafttraining. Doch bei fehlender Muskulatur kann die Körperhaltung beim Laufen leiden und man sinkt wortwörtlich in sich zusammen. Die Folge sind kürzere Laufschritte und schlechtere Laufleistungen. Obendrein kann es zu Überbelastungsschäden kommen.

Vorteile von Krafttraining für Läufer
Doch Krafttraining für Läufer ist nicht nur aus Sicht eines ökonomischen Laufstils zu empfehlen, sondern auch um Verletzungen zu vermeiden. Schließlich stabilisiert Muskulatur die Gelenke sowie den gesamten Bewegungsapparat. Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass „Laufen ja Beintraining genug ist“, ist genau das Gegenteil der Fall. Wer regelmäßig seine Beine durch ein zusätzliches Krafttraining trainiert, wird zudem noch schneller.

Welche Muskeln Läufer trainieren sollten
Neben der Beinmuskulatur sollte Jogger zudem den Bauch, die Hüfte und den Gesäßbereich trainieren. Wie die speziellen Kraftübungen für Läufer aussehen sollten oder können, könnt ihr hier nachlesen.
Doch keine Angst. Ziel soll nicht sein, sich ganze Muskelberge anzutrainieren, die sich auf das Jogging nur hinderlich auswirken. Vielmehr erfolgt das Krafttraining mit hoher Wiederholungszahl und soll ergänzend geplant sein.

[Foto: Flickr by Ed Yourdon]

Similar Posts:

Fitness-Blog - Sep 13, 2010 | Jogging
Tagged | , ,