Ausdauer

Kopfschmerzen nach dem Lauftraining? Das steckt dahinter

on

Nicht nur Profis – sondern auch Hobbysportler klagen öfter über Kopfschmerzen nach dem Lauftraining. Meist liegt die Ursache in einer einfachen Überanstrengung, an dem sogenannten Überanstrengungskopfschmerz.

Migräneähnliche Schmerzen nach dem Joggen

Die Wissenschaft differenziert zwischen zwei Typen von Kopfschmerzen: Der sogenannte sekundäre Kopfschmerz, der als Begleiterscheinung bei Erkrankungen auftritt, und der primäre Kopfschmerz, der eigenständig – ohne feststellbare Ursache – vorkommen kann. Die geläufigste Ausprägung des primären Kopfschmerzes ist die Migräne. Wer von euch schon mal unter einer Migräne zu leiden hatte, kennt diesen mächtigen, pulsierenden Schmerz an Schläfen, im Hinterkopf- und Stirnbereich. Zudem kann es in schweren Fällen auch zu Sehbehinderungen, Taubheitsgefühlen und das Sehen von Lichtblitzen kommen.

Leidet ihr nach dem Sport unter derartigen Kopfschmerzen, könnten diese die Folge einer zu hohen körperlichen Anstrengung sein. Die migräneähnlichen Kopfschmerzen können wenige Minuten bis hin zu zwei Tagen anhalten. Im Gegensatz zur Migräne tauchen die Kopfschmerzen nach dem Joggen zumeist sehr spontan auf, und werden durch extrem hohe oder zeitintensive körperliche Belastungen hervorgerufen.

Unsicherheit über die Gründe

Über die Gründe des Überlastungskopfschmerzes herrscht Unsicherheit. Mediziner vermuten, dass durch die sportliche Betätigung der Druck auf die Gefäße und den Kopf derart ansteigt, sodass hierdurch die Schmerzen hervorgerufen werden könnten.

Fotourheber: Christian Schwier – Fotolia

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.