Ernährung

Kalorienverbrauch mit der Kalorientabelle ausrechnen

on

Das Wort Diät ist im täglichen Leben allgegenwärtig. Mann kann kaum einen Blick auf eine Zeitschrift werfen, ohne dort die neuesten Tipps zum Abnehmen als Artikelankündigung zu lesen. Kalorientabellen und Kalorienverbrauch sind dabei die Stichworte, die die Titelseiten zieren.

Es kostet Arbeit

Und kaum ein Mensch hat nicht schon einmal eine Diät ausprobiert. Die ewig schlanken Zeitgenossen, denen Mutter Natur eine Traumfigur gegeben hat und die so viel und so gut essen können wie sie wollen, ohne ein einziges Gramm zuzunehmen, gibt es wohl nur ganz selten. In den Zeitschriften ist dann auch immer die ein oder andere Kalorientabelle zum Ausschneiden abgedruckt. Diese kann man aber auch in Internetauftritten zum Ausdrucken herunterladen.

Hat man sich erst einmal mit einer Kalorientabelle bewaffnet, dann steckt man schon mitten drin in der eigen kreierten Diät. Es kann süchtig machen, den Kalorienverbrauch, den man tagsüber und auch nachts hat, mit den Kalorien, die man zu sich nimmt, abzugleichen.

Der Grundbedarf

Allgemein bekannt ist, dass ein Mensch zwischen 1.800 und 2.000 Kalorien am Tag zum Leben braucht, mehr nicht. Und wenn man eine Diät macht, dann darf man noch viel weniger Kalorien zu sich nehmen. Dabei ist von den sogenannten Crash-Diäten, die eine Ernährung unter 1.000 Kalorien empfehlen, völlig abzuraten. Trotz der Diät möchte man doch gesund bleiben und dem Körper alle wichtigen Stoffe zuführen. Ob man dabei auf Obst setzt, eine Ernährung mit wenig oder ganz ohne Kohlenhydrate bevorzugt, oder ob man gekaufte Mixgetränke aus Apotheke und Reformhaus anrührt, das kann man sich selber aussuchen, wenn man als Hauptmethode das Kalorienzählen nach Tabelle gewählt hat. Dann stellt man in einer kleinen Synopse die aufgenommenen den verbrauchten Kalorien gegenüber.
Schnell hat man herausgefunden, dass eine Stunde Hausputz oder auch eine halbe Stunde Schwimmen ein Knäckebrot mit Quark aufwiegt. So entwickelt man rasch ein Gefühl für den Kalorienverbrauch von Tätigkeiten.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login