News

Joggen Sie einer schönen Haut entgegen

on

Die Haut ist unser vielseitigstes Organ und muss Tag für Tag starken Belastungen standhalten. Dadurch kann die Haut hin und wieder aus dem Gleichgewicht geraten. Trockene Stellen, Schuppenflechte, Pickel oder Mitesser können die unschönen Folgen sein. Sie können jedoch etwas für Ihre Haut tun. Neben einer gesunden Ernährung, Entspannung und einer guten Pflege trägt auch Sport zu einer schönen Haut bei.
Jogging

Sport ist eine Wohltat für Körper und Geist

Eine schöne Haut wünscht sich im Grunde jeder. Vor allem Menschen, die an Neurodermitis oder Schuppenflechte (Psoriasis) leiden, fühlen sich häufig unwohl in Ihrer Haut. Ausgiebiges Schwitzen hilft nicht nur bei Erkältungen, sondern kann auch bei Hautproblemen Wunder wirken. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben und sich beispielsweise beim Joggen auspowern, dann verringern Sie Ihr Risiko an Psoriasis zu erkranken um bis zu 30 Prozent. Je schweißtreibender Sie Ihr Training gestalten, desto besser wird die Haut durchblutet. Eine bessere Durchblutung sorgt auch für eine bessere Durchfeuchtung der Haut und wirkt der Hautalterung entgegen. Durch Joggen und andere Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Aerobic kann das Hautbild also nachhaltig verbessert werden. In Kombination mit den richtigen Pflegeprodukten (mehr dazu auf www.nivea.de) gehören trockene Stellen bald der Vergangenheit an. Um den bestmöglichen Effekt zu erhalten, müssen Sie mindestens 105 Minuten laufen oder 180 Minuten schwimmen in der Woche.

Sport hat viele weitere Vorteile

Joggen und andere Sportarten wirken sich nicht nur auf Hauterkrankungen wie Psoriasis positiv aus, sondern haben generell eine günstige Wirkung auf den Körper. So werden beispielsweise Fettdepots abgebaut, der Körper wird insgesamt straffer. Durch Sport lässt sich das Bindegewebe straffen und die unbeliebte Orangenhaut wird vermindert. Die Haut im Gesicht wird ebenfalls gut durchblutet. Ihr Teint wirkt frischer und Sie erhalten eine gesunde Gesichtsfarbe. Beim Laufen an der frischen Luft pumpen Sie Sauerstoff in Ihren Körper und können regelrecht spüren, wie Ihr Körper dadurch belebt wird.

Trainieren Sie moderat

Beim sportlichen Training sollten Sie es nicht übertreiben. Auch hier gilt, dass ein zu intensives Training eher zu Stress für Körper und Seele wird und sich die positiven Effekte umkehren. Wenn Sie mäßig trainieren, profitieren Sie dagegen in vielfacher Weise.

Foto: Fotolia, 33000287, Kzenon

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login