Ausdauer

Joggen: Durch Tempowechsel viele Kalorien verbrennen

on

Um den Speckpölsterchen ordentlich auf die Pelle zu rücken, ist das Joggen wohl mit die beste Variante. Um einen besonders hohen Kalorienverbrauch pro Trainingseinheit zu erzielen, sollten sie Tempowechselläufe betreiben.

Im Grunde genommen ähnelt ein Tempowechsellauf dem Fahrtspiel. Doch während beim Fahrtspiel viele Tempovarianten gewählt werden können, sollten sie beim Tempowechsellauf folgendermaßen vorgehen:

Zu Beginn erstmal mindestens fünf Minuten durch leichtes Joggen aufwärmen, um den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen. Anschließend wird die Belastung stark angezogen. Erhöhen sie das Tempo für ein bis drei Minuten auf etwa 85 bis 95 Prozent ihrer maximalen Leistung.

Wenn sie die Tempoeinheit hinter sich gebracht haben, legen sie eine aktive Pause ein. Das heißt, gehen oder leichtes Traben, bis man sich wieder erholt hat und genügend Kraftreserven für den nächsten Tempolauf hat.

Die Anzahl der Tempoläufe pro Trainingseinheit variiert und ist vom entsprechenden Fitnesszustand jedes Einzelnen abhängig. Dabei sollten sie aber fünf bis zehn Intervalle pro Training einbauen. Am Ende folgt ein Auslaufen von cirka fünf Minuten.

Das besondere an dem Tempowechsel ist, das er zu einem so genannten „Nachbrenneffekt“ führt. Hierbei verbrennt ihr Körper auch noch nach dem Training mehr Kalorien (bis zu 200 Kalorien), als wenn sie nicht trainiert hätten. Zudem wird der Appetit bis zu zwei Stunden gezügelt.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.