Muskelaufbau

Hot Iron – Aerobic Kurse für Männer

on

Aerobic Kurse sind nur was Frauen! So lautet zumindest die weit verbreitete Auffassung. Doch das ist ein klarer Irrglaube. Denn es gibt zahlreiche Fitness-Kurse in denen auch Männer sehr stark gefordert und ein gutes Training für eine gute Figur genießen können. Höchste Zeit, euch ein paar passende Aerobic Kurse für Männer vorzustellen. Den Anfang macht: Hot Iron!

Wo Iron draufsteht, ist auch Eisen drin. Denn hinter jedem Fitness-Kurs der den Namen „Iron“ trägt, steckt ein Gruppentrainingsprogramm, bei dem die Teilnehmer mit Kurz- und Langhanteln trainieren. Dabei werden bei weitem nicht nur klassische Problemzonen von Frauen wie Bauch, Beine, Po trainiert.

Worauf zielt Hot Iron?

Während des einstündigen Hanteltrainings bei Hot Iron (auch als Bodypump bekannt) werden auch zahlreiche Übungen für den Oberkörper absolviert. Angefangen von den Armen, Schultern bis hin zur Brust und Rücken. Der ganze Körper wird bei diesem Kraft-Ausdauer-Workout gefordert, wobei als Trainingsziel neben Muskelaufbau und Kraftausdauer auch noch Fettabbau und Gewebestraffung auf dem Programm steht.

Hot Iron: Viele Wiederholung, wenig Gewicht

Typisch für Hot Iron ist, dass die Teilnehmer bis zu 200 Wiederholungen pro Muskelgruppe machen, die der einpeitschende Instructor vormacht. Kleiner Tipp für alle – egal ob Frau oder Mann – die Hot Iron mal ausprobieren wollen: Wenig Gewicht auflegen. Sonst ist es unmöglich, die vielen Wiederholungen zu schaffen. Und da jeder die Hanteln nach eigenem Ermessen mit Gewichten bepacken kann, gehören auch Männer beim Hot Iron zum festen Teilnehmerfeld.

Für die Beine, Rücken und Brust sollte man ungefähr mit 25 Prozent des Gewichts trainieren, das man Maximal stemmen könnte. Für Trizeps und Bizeps liegt der Wert ca. bei 35 nis 40 Prozent.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.