News

Heißer Tee fördert Speiseröhrenkrebs

on

Teetrinker aufgepasst! Das Aufgussgetränk sollte man lieber nicht zu heiß genießen, da sonst Krebsgefahr droht.

Tee ist für viele Liebhaber das ideale Getränk, um so richtig abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. Aber nicht nur für die persönliche Wellness, sondern auch zum Aufwärmen an kalten Wintertagen ist Tee hervorragend geeignet. Doch Vorsicht, vor dem Trinken unbedingt kräftig pusten.

Denn Ärzte an der Universität Teheran im Iran haben herausgefunden, dass sehr heißer Tee Speiseröhrenkrebs fördert. Anhand einer Studie wurden die Trinkgewohnheiten von Patienten mit Speiseröhrenkrebs und von gesunden Kontrollpersonen verglichen.

Und das Ergebnis spricht Bände. Teetrinker, die ihr Getränk regelmäßig mit einer Temperatur zwischen 65 und 69 Grad Celsius konsumierten, erkrankten doppelt so oft wie jene, die es unter 65 Grad Celsius abkühlen ließen. Wer den Tee stets sehr heiß mit Temperaturen von mehr als 70 Grad Celsius trank, war sogar gleich achtmal stärker gefährdet.

Also, in Zukunft vor dem genussvollen Schlürfen immer kräftig pusten.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.