Trainingsmethoden

Gyrotonic – das dreidimensionale Trainingsgerät

on

Gyrotonic findet mehr und mehr Anhänger. Hierbei handelt es sich um ein dreidimensionales Gerätetraining, was in seiner Ausführung ein bisschen an Yoga erinnert. Im Vordergrund stehen vor allem fließende und spiralförmige Bewegungen, die gegen Rückenschmerzen helfen, die Wirbelsäule stärken, Blockaden lösen und die Körpermitte dehnen und aktivieren.

[youtube tI9sLXooc00]

Auf den ersten Blick verbindet man mit dem aus hochwertigem Holz bestehenden Gyrotonic-Gerät eine mittelalterliche Foltermaschine. Der Gedanke an Fitness rückt dabei erstmal in den Hintergrund. Doch der Effekt, des in den USA entwickelten Gerätes, ist überzeugend.

Bei Gyrotonic werden Bewegungselemente vom Schwimmen, Tanzen, Turnen und Rudern mit einander verbunden. Zudem fließen Erkenntnisse aus Yoga und Tai Chi mit ein.

Entsprechend spielt die Atmung bei Gyrotonic eine wichtige Rolle. So ist jede Übung an ein spezielles Atemmuster gekoppelt.

Auch Spitzensportler und internationale Topstars aus dem Showbusiness vertrauen auf dieses Training. Ob Golf-Superstar Tiger Woods, Torwart Timo Hildebrand oder Madonna, Gwyneth Paltrow und Wesley Snipes, sie alle bringen ihren Körper mit diesem harmonischen Training auf Vordermann.

Gyrotonic kann fast überall in Deutschland betrieben werden. Wobei der Preis ganz schön happig ist. Für die erforderliche Einführung muss man ein paar Trainierstunden einplanen, die dann ab 150 Euro zu Buche schlagen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.