Trainingsmethoden

Gleichgewichtsübungen – Balance ist alles

on

Schon mal ein komisches Schwindelgefühlt gehabt? Schon mal festgestellt, dass man ein paar Ausfallschritte macht, auch wenn man keinen Alkohol getrunken hat? Ja?! Dann sollte man ein paar Gleichgewichtsübungen machen!

Manchmal kommt das Schwindelgefühl auch von den Ohren. Denn das ist im Körper das Balance-Element. Wenn sich der Körper erst nach und nach auf die veränderte Lage einstellt, helfen Gleichgewichtsübungen weiter.

Bei den Übungen für das Gleichgewicht, kommt es zunächst darauf an den Ruhepuls zu erreichen. Also entspannend im Sessel oder auf einem Stuhl sitzen. Dabei ist eine Regelmäßigkeit dieser Trainingsmethoden zu beachten.

Im Sitzen die Augen erst langsam, dann schnell bewegen. Auf und Ab – und dann rechts links. Nun der Kopf. Vorwärts und Rückwärts. Dann nach Rechts und nun nach Links. Einmal langsam, dann wieder schneller.

Im Folgenden sollte man bei den Fitnessübungen aufstehen und ungefähr 20 Mal vorbeugen und ein Buch vom Boden aufheben. Die Gleiche Anzahl dreht man den gesamten Oberkörper mit offenen und einmal mit geschlossenen Augen.

Im Stehen dann einen Ball (Tennisball) auf Augenhöhe und danach in Kniehöhe von einer Hand in die andere werfen.

Sollte sich das Schwindelgefühl nicht weggehen, sollte man einen Arztbesuch in Betracht ziehen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.