Motivation

Flacher Bauch: 5 Tipps für die Bikinifigur

on

Der Frühling naht! Höchste Zeit, sich Gedanken zum Thema flachen Bauch zu Bauch zu machen. Folgende 5 Tipps zeigen, wie man einen flachen Bauch bekommt und zugleich rundum fit wird.

Sport und Bewegung

Ein flacher Bauch bedeutet auch Arbeit, wobei diese Form der Arbeit meistens mehr Spaß bereitet. Denn Sport und viel Bewegung sind der wichtigste Grundstein für einen flachen Bauch. Nur so können Muskeln aufgebaut werden und das überschüssige Fett verschwinden. Am besten ist eine Kombination von Krafttraining im Fitnessstudio und regelmäßiger Ausdauersport.

Richtige Ernährung

Die richtige Ernährung ist nicht minder wichtig. Diese sollte gesund, ausgewogen und fettarm sein und jede Menge Vitamine liefern. Obst, Gemüse und Salate sowie Fisch und mageres Fleisch sind hierfür perfekt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt Tipps zur ausgewogenen Ernährung. Zudem noch gezielter Sport und Bewegung und der Grundstein für einen flachen Bauch ist gelegt.

Abnehmen

Wer einen flachen Bauch haben will, muss in der Regel abnehmen. Eine passende Diät kann helfen, wobei Diäten auf keinen Fall das Allheilmittel sind, da diese oftmals im JoJo-Effekt enden. Stattdessen lieber auf die Kombination von Sport und gesunder Ernährung setzen. Das ist gesünder und effektiver als sich für ein paar Woche durch eine Diät zu quälen.

Bauchmuskeltraining

Ein regelmäßiges Bauchmuskeltraining ist wichtig, um die Muskeln in dieser Region zu stärken. Neben klassischen Bauchmuskelübungen wie Crunches / Situps sind besonders alle Bauchübungen mit Beineinsatz zu empfehlen, da diese eine höhere Muskelaktivität erreichen. Alternativ lässt sich auch zwischendurch der Bauch trainieren, etwas wenn die Bauchmuskeln immer mal wieder bewusst für 20 Sekunden angespannt werden.

Motivation

Fehlt es an der richtigen Motivation, sich für das Ziel eines flachen Bauches aufzuraffen, können bestimmte Motivationstipps helfen. Schon jetzt ein neuen Bikini oder Badehose kaufen oder den nächsten Badeurlaub buchen. So hat man ein Ziel vor Augen und im Sommer kann man stolz sein flachen Bauch präsentieren.

Empfehlungen für dich

4 Comments

  1. Bjoern Pardau

    13. März 2012 at 18:57

    Tolle und informative Seit, ich selber war 10 Jahre als Fitness Trainer tätig (IHK BSA Fitness Fachwirt)…hier gucke ich öfters mal rein 🙂

    Gruss

  2. Toffel

    16. März 2012 at 12:23

    Hi!
    Danke. Jetzt verstehe ich besser, was ich da an den Geräten machen…
    Gibt es so etwas wie einen „kleinen“ Fitnesstrainer-Schein?

  3. Annkati

    19. März 2012 at 11:23

    Hmm der Tipp mit der Motivation klappt bei mir nicht. Kaufe mir einen neuen Bikini im Frühling zwei Nummern kleiner und passe im Sommer doch nicht hinein. Neues Jahr, neues Glück!

  4. Manuel-Design

    30. März 2012 at 16:55

    Nun muss ich doch auch mal wieder mit dem Bauchmuskeltraining beginnen. Die Informationen hier sind auf jeden Fall hilfreich – DANKE!
    Der Sommer naht!

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.