Trainingsmethoden

Fitnessübungen: Tipps gegen Hängeschultern

on

Viele Menschen plagen sich mit hängenden Schultern herum. Das sieht nicht sonderlich gut aus und überträgt sich auch negativ auf Selbstbewusstsein. Was die Ursachen sind und was man gegen hängende Schultern unternehmen kann, findet ihr im Folgenden.

Die Ursachen für Hängeschultern sind verschieden. Oft sind davon Berufstätige betroffen, die täglich viele Stunden sitzend am Schreibtisch verbringen und dabei auch noch eine schlechte Sitzposition einnehmen.

Eine weitere Ursache für hängende Schultern ist im Krafttraining zu finden.

Einseitiges Training fördert Hängeschultern

Wer im übertriebenen Maße die Brustmuskeln trainiert und dabei das Training der Gegenspieler hinten anstellt, darf sich über Hängeschultern nicht wundern. Durch das ständige Brusttraining verkürzt sich der Muskel und zudem haben die Gegenmuskeln im Rücken kaum noch die Chance, die Schultern hinten zu halten.

Hängeschulter: Was hilft?

Betroffene haben jedoch verschiedene Möglichkeiten, gegen Hängeschultern vorzugehen. Zum einen bietet sich ein regelmäßiges Dehnprogramm an. Zum anderen sollte man die vielleicht zur Brust unterentwickelte Muskulatur kräftigen. Eine gute Übung hierfür sieht wie folgt aus.

Man begibt sich in Bauchlage und die Arme werden seitlich auf Schulterhöhe oder gerade ausgestreckt. Die Handflächen zeigen nach unten. Bei der Übungsdurchführung werden die Arme jetzt ohne absetzen zehnmal angehoben – insgesamt drei Sätze. Fortgeschrittene können für diese Übung natürlich leichte Gewichte in die Hände nehmen.

Ansonsten findet ihr im Fitnessstudio zahlreiche Fitnessübungen, um die obere Rückenmuskulatur zu trainieren. Zudem findet ihr auf dieser Seite weitere Tipps für Schulterprobleme zum Nachlesen.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. hörsport-olaf

    14. Februar 2011 at 13:18

    Die Kräftigung der hinteren Schultermuskulatur ist bei Hängeschultern wirklich sehr wichtig, vor allem weil die Dehnung der Brustmuskulatur unterschwellig mittrainiert wird.
    Zusätzlich kann die Aufrichtung der Brustwirbelsäule hilfreich sein 😉

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login