News

Fitnessstudios im Test: Schlechte Betreuung – miese Verträge

on

Stiftung Warentest hat mal wieder zugeschlagen und insgesamt acht bundesweit vertretende und marktbedeutende Fitnessstudioanbieter getestet. Das Ergebnis zeigt, dass es an guter Betreuung durch Trainer fehlt und viele Verträge echt mangelhaft sind.

Getestet wurden folgenden Fitnessstudios: Elixia, Fitness First, Health City, Holmes Place, Injoy, Kieser, McFit und Meridian Spa.

Das positive vorweg. Das Angebot von Sportgeräten wie Hanteln, Cardiogeräten oder Kraftmaschinen sei, genau wie bei den Sportkursen, sehr vielfältig und gut, doch ansonsten haben die Tester eine ganz umfangreiche Mängelliste erstellt.

Demnach werden die Kunden oft allein gelassen. Nur selten steht ein Trainer mit Rat und Tat zur Seite oder greift ein, wenn ein Fitnesswilliger eine Übung eher körperschädigend als –fördernd durchführt.

Hinzu kommt, dass viele Verträge gravierende Mängel aufweisen. So gibt es Studios, die ihren Kunden verbieten, eigene Getränke zum Training mitzubringen. Auch Probleme bei der außerordentlichen Kündigung traten trotz Umzug, Schwangerschaft oder dauerhafter Erkrankung auf. Ein absolutes Unding.

Laut Stiftung Warentest sind solche Klauseln rechtswidrig, und empfiehlt, im Streitfall sein gutes Recht vor Gericht einzuklagen.

Insgesamt bekam nur eine Fitnesskette die Note gut, drei erhielten befriedigend und die Hälfte brachte es nur auf ein ausreichend. Wer den ausführlichen Testbericht und alle detaillierten Ergebnisse lesen will, klickt hier. Doch Stiftung Warentest fordert dafür einen kleinen Unkostenbeitrag.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.