Fitness-Ratgeber

Fitnessstudio, Trainingsgruppe oder Personal Coach – Was ist am besten?

Von

on

Mehr Muskeln, den Bauchumfang reduzieren, fitter werden – es gibt genug Gründe, um (mehr) Sport zu treiben. Aber wie gelingt es am besten, regelmäßig den Schweinehund zu überwinden, um bald Erfolge zu sehen? Wir vergleichen Fitnessstudio, Trainingsgruppe und Personal Coach.

Fitnessstudio: Training auf eigene Faust

Mit der Vielzahl an Geräten und den unterschiedlichen Gewichten, die im Fitnessstudio zur Auswahl stehen, ist es der ideale Ort, um Muskeln aufzubauen. Auch Cardio-Training ist dank Laufband, Ergometer und Rudermaschine möglich. Je nach Anbieter kann man sich auch Trainingspläne zusammenstellen und Ernährungstipps geben lassen. Meist kostet dieser Service aber extra.

Vorteil: Bei vielen Fitnessstudios gibt es die Möglichkeit, Kurse unter professioneller Anleitung zu besuchen. Ob Aerobic, Trampolin-Fitness, Zumba oder Pilates – die Gruppenangebote sind meist inklusive.

In der Regel trainiert man im Fitnessstudio aber allein. Das hat gleich zwei Nachteile: Zum einen ist man bei den Übungen auf sich gestellt. Die Trainierenden führen Übungen unter Umständen falsch aus und schaden dadurch ihrer Gesundheit. Zum anderen gibt das Fitnessstudio keine festen Termine vor. Die Mitgliedschaft läuft, selbst wenn man sich nur einmal pro Monat im Gym blicken lässt. Ein Fitnessstudio ist etwas für motivierte Sportsfreunde.

Trainieren in der Gruppe macht gemeinsam stark

Gemeinsam sind wir stark! Mit einer Gruppe zu trainieren macht Laune. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren, zu mehr Leistung anstacheln und euch über Fortschritte austauschen. Läufer geben sich zum Beispiel gegenseitig Tipps, wie sie noch schneller ins Ziel kommen. Daneben machen Zirkeltraining und Boot Camp in festen Draußensport-Gruppen am meisten Spaß. Und dank fester Termine sind faule Ausreden passé.

Nachteile: Nicht immer ist ein ausgebildeter Trainer dabei, der Tipps und Hilfestellung geben kann. Wer sich in der Gruppe unwohl fühlt, wird nur ungern trainieren.

Individuelle Unterstützung dank Personal Trainer

Ein Personal Trainer ist nur etwas für die Reichen und Schönen? Nicht mehr! Dank Angeboten wie von fortiusfitness.de ist das Training mit einem persönlichen Coach erschwinglich. Bei dem dänischen Erfolgskonzept Fortius Fitness trainiert man zwar auch in einem Fitnessstudio, aber unter individueller Anleitung eines Trainers, der sich Zeit nimmt, wann immer es dem Klienten passt.

Vorteile: Zum Personal Training gehören neben Sportübungen auch Ernährungsberatung und persönliche Beratung. Die ausgebildeten Trainer gehen auf die Bedürfnisse und Ziele ihrer Kunden ein und arbeiten individuelle Work-outs und Ernährungspläne aus. Gegebenenfalls achten sie auch auf Einschränkungen durch Krankheiten oder Gelenkprobleme. Darüber hinaus motivieren sie und machen die Erfolge deutlich.

Bild: Pixabay, sport, 2264825, 5132824

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.