News

FIBO 2018: Alles über die größte Fitnessmesse der Welt

Von

on

Vom 12. bis 15. April öffnet die Koelnmesse in der Rheinmetropole ihre Tore für Fitness-Fans aus allen Ecken dieser Welt. Die ersten beiden Tage sind dem Fachpublikum vorbehalten, am Wochenende kann dann jeder die durchtrainierten Stars der Szene hautnah sehen, Trendsportarten und innovatives Equipment testen sowie neue Fitnessshakes oder Proteinsnacks probieren.

Motto: Mittendrin statt nur dabei

Die Musik hämmert aus den riesigen Boxen, ein Coach auf der Bühne animiert zum Mithopsen – nur zugucken, das wäre schließlich viel zu langweilig. Eben noch Zuschauer, plötzlich Teil der Show: „Auf geht’s, schneller, weiter“, hallt es durch die „Passion“-Halle. Die ersten Schweißperlen tropfen von der Stirn, der Puls wummert mit dem Beat um die Wette. Auf der FIBO sind Mitmacher und Nicht-Aufgeber gern gesehen. Zum Ausprobieren gibt es viel auf der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln.

Die FIBO macht’s möglich

Sieben Hallen, 160.000 Quadratmeter Fläche, was etwa 22 Fußballfeldern entspricht, mehr als 1.000 Aussteller aus knapp 50 Nationen und über 150.000 Besucher – die FIBO 2018 wird gigantisch!

Fitnessgeräte zum Krafttraining, Trainingskonzepte, Ernährung und Bekleidung – wenn Sie nach Trends suchen, werden Sie auf der FIBO 2018 fündig werden!

Auf der FIBO unterhalten sich nicht selten Therapeuten mit Trainern, Produzenten tauschen sich mit Powerliftern aus und Sportwissenschaftler vermitteln Sportneulingen ihr Know-how.

Besucher können vor Ort einen kostenlosen Gesundheits-Quickcheck machen, spannenden Vorträgen lauschen und sich mit lecker-leichten Snacks stärken – dazu gibt es an fast jeder Ecke etwas zu gewinnen!

Schon mal EMS ausprobiert? Was ist mit Aquafitness? Oder wollen Sie lieber auf Shopping-Tour gehen und von den Messerabatten profitieren? Auf der FIBO hat das Publikum viele Möglichkeiten.

Wie im vergangen Jahr wird auch auf der FIBO 2018 das Thema funktionelles Training eine Hauptrolle spielen. Hinzu kommt der inzwischen sehr stark nachgefragte Bereich des Faszientrainings.

Zum Beispiel wird der Begründer der Faszienbewegung in Deutschland, Dr. Robert Schleip von der Uni Ulm, auf der FIBO 2018 neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus seiner Forschung vorstellen.


Foto: FIBO Pressebereich, Quelle: Behrendt & Rausch

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.