News

Ernährung: Vorsicht vor schlechten Fetten – Öl verwenden

on

Sie lauern überall, die schlechten und bösen Fette. Es sind die so genannten gesättigten Fette, die den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben. Daher sollte bei der Ernährung auf die Fettzufuhr geachtet und gesundes Öl vorgezogen werden.

Die gesättigten Fette finden sich in Butter, Sahne, Schmalz, aber auch im Frittierfett aus Kokus- und Palmöl. Doch damit ist die Liste noch lange nicht vollstänidg.

Denn auch Fleisch und Wurstwaren, Käse oder dem Buttercroissant beinhalten gesättigte Fette, die dem Körper schaden. Durch übermäßigen Konsum vermehrt sich das LDL-Cholesterin und Herzinfarkt oder Schlaganfälle werden begünstigt.

Eine ähnliche Wirkung haben die Transfettsäuren. Diese sind vor allem in Fertignahrung und Fastfood enthalten und können das LDL-Cholesterin erhöhen und das schützende HDL-Cholesterin vermindern.

In die Ernährung sollten unbedingt die einfach ungesättigten Fette eingebaut werden. Diese sind hauptsächlich im Oliven- und Rapsöl. Einfach ungesättigte Fette senken das schädliche LDL-Cholesterin und müssen nicht sparsam verwendet werden.

Die Omega 3-Fettsäuren hat jeder von uns gehört, wobei nicht jeder mit dem Begriff was anfangen kann. Die Omega 3-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fetten und sind für den Körper besonders wichtig. Man findet sie in fetten Fischen wie z.B. in Makrelen, Hering, Lachs oder Forellen und schützen das Herz.

Empfehlungen für dich

1 Comment

  1. Katrin

    25. Mai 2010 at 16:48

    Wirklich wichtig zu wissen. Viele wundern sich, warum sie einfach nicht an Gewicht verlieren, obwohl sie sich gesund ernähren. Die Öle haben jede Menge verstecktes Fett!!

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login