Muskelaufbau

Einseitiges Trainieren – Vorsicht!

on

Die meisten Frauen träumen von einem schlanken und geschmeidigen Körper. Jedenfalls so die Statistiken. Und daher wissen wir auch genau, was uns nicht gefällt. Durch einseitiges Trainieren kann der Körper in unseren Augen unproportional sein, daher Vorsicht vor dieser Fitnessfalle.

Ein runder Rücken, breite Schultern und kräftige Waden zählen nicht zu dem weiblichen Schönheitsidealen, daher sollte man sich seinen Trainingsplan genauer ansehen ehe man ein paar Monate am Stück durchmacht. Nicht, dass es böse Überraschungen gibt. Einem selbst fällt so etwas nämlich als letztes auf.

Der runde Rücken kann schnell kommen, wenn man sich beim Trainieren ausschließlich auf seine Brustmuskulatur konzentriert, die hinteren Schultermuskeln aber gar nicht beachtet. Beim Trainieren also immer darauf achten das alles weh tut 🙂

Nein, es ist sehr mühselig sobald man sich auf eine Muskelpartie konzentriert hat und erst nach Monaten auch andere trainieren möchte. Dann beginnt der ganze Spaß von vorne.

Um solche Fehler zu vermeiden spricht der Profi hier vom Trainieren des Spielers (Agonist) und des Gegenspielers (Antagonist). Also Muskelgruppen welche immer zusammen wirken. Verspannungen und belastete Gelenke werden so vermieden.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.