News

Die passende Hose

on

Für die meisten Sportler ist die Suche nach der richtigen Sporthose nicht unbedingt eine Suche, die sich modischen Kriterien beugt, eher steht die Praktikabilität im Vordergrund. Und da unterscheiden sich die Sporthosen gewaltig, schließlich hat jede Sportart ihre eigenen Anforderungen.

Frau macht Dehnübungen

Locker oder eng

Egal für welche Sportart und unabhängig vom Schnitt hat gute Sportbekleidung eine Gemeinsamkeit: Flache Nähte. Dass eine moderne Trainingshose heutzutage nicht mehr aus dickster Baumwolle besteht, ist fast selbstverständlich. In den letzten Jahren haben die meisten Sportartikelhersteller auch ihre Nähte abgeflacht oder kleben diese sogar inzwischen. Wirklich bemerkbar macht sich das durch eine geringere Reibung an den Schenkeln – und das ist in jeder Sportart von Vorteil.
Besonders für Läufer gibt es eine Vielzahl von Modellen. Die Läuferszene spaltet sich aber seit jeher an der Wahl zwischen Shorts und Tights. Die Läufershorts sind meist besonders kurz, um den Beinen die volle Freiheit zu gewähren, während die Tights sich unmerklich anschmiegen.
Für den Winter schwören die meisten Läufer auf Tights als Trainingshose. Wichtig ist, dass die Laufhose die Knie warm hält. Bei kälteren Temperaturen müssen die Gelenke unbedingt warm bleiben. Außerdem sollten die Tights beim Joggen über die Waden gehen, diese werden nämlich beim Laufen kaum belastet – notfalls helfen auch Stutzen.

Warme Beine – fitte Beine

Für Ballsportarten sollte die Sporthose bis knapp über das Knie gehen und auch bei weiten Schritten volle Bewegungsfreiheit ermöglichen. Am besten beachtet man das schon bei der Anprobe.
Auch beliebt sind Tights als Unterziehhosen. Diese werden zwischen Unterwäsche und Shorts getragen, halten noch einmal zusätzlich warm und einige Modelle bieten sogar eingearbeitete Gummibänder. Diese entlasten sowohl Muskulatur als auch Gelenke Schritt für Schritt.
Mit einer atmungsaktiven Hose, die genug Raum für weite Schritte bietet, liegt man beim Kauf nie falsch.
Aber auch die schlabbrigen Trainingshosen haben noch nicht ganz ausgedient. Vor allem im Sportstudio ist eine warme und bequeme Sporthose oft die bessere Wahl. Wenn die Beine nämlich nicht trainiert werden, sollten diese trotzdem warm gehalten werden.

Kleidsam ist der Erfolg

Die Wahl der richtigen Beinkleider obliegt immer auch der persönlichen Präferenz. Wichtig ist nur, dass die Hose nicht reibt und volle Bewegungsfreiheit erlaubt, wie kurz oder eng es dann sein soll, liegt immer auch am Träger.
Es gibt zwar eine große Auswahl an Sporthosen aller Hersteller (z.B. bei http://www.sport-greifenberg.de/Hosen), dennoch sollten modische Gesichtspunkte bei der Suche nach der idealen Trainingshose nicht die Hauptrolle spielen – denn nichts ist so kleidsam wie der Erfolg.

Bildnachweis: Andres Rodriguez – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login