Ernährung

Die Dukan Diät: Proteinreiche Trend-Diät

on

Die Dukan Diät, benannt nach ihrem „Erfinder“, dem französischen Arzt Dr. Pierre Dukan, ist in dessen Heimatland schon seit mehr als zehn Jahren bekannt und wird dort anscheinend immer wieder erfolgreich umgesetzt.

Hierzulande wurde das Interesse auf diese Diät durch die Hochzeit von Kate Middleton mit Prinz William bekannt, da die Herzogin sowie ihre Schwester und Mutter mit dieser Diät für das besondere Ereignis einige Kilos abgenommen hatten. Doch auch andere Stars, wie etwa Penelope Cruz, sollen mit der Dukan Diät mehrere Pfunde losgeworden sein.

Die Prinzipien

Die Diät von Dr. Pierre Dukan ist auf drei Prinzipien aufgebaut. Das bedeutet, dass man hier wenig Kalorien, Kohlenhydrate und Fett zu sich nimmt. Dazu kommt ein sogenanntes „Vierphasenkonzept“.

Die erste Phase, die „Angriffsphase“ besteht darin, dass man sehr viel Eiweiß zu sich nimmt und dadurch schnell einiges an Gewicht verliert. Ein Muskelabbau erfolgt hierbei aber nicht. Im Laufe der zweiten Phase, der „Stärkungsphase“, wird so lange ein Eiweiß-Tag mit einem Eiweiß-Gemüse-Tag abgewechselt, bis man das eigene Ziel, sprich das selbst gesteckte Wunschgewicht, erreicht hat. Die dritte Phase ist die „Konsolidierungsphase“. Dabei sollte das bereits erreichte Wunschgewicht gehalten werden. Hier kann man von 100 Lebensmitteln so viel essen, wie gewünscht wird. Selbst kleine Mengen Nudeln und Brot können wieder zu sich genommen werden. Außerdem ist es zwei Mal in der Woche erlaubt, richtiggehend zu schlemmen. Im Anschluss daran folgt die vierte und letzte Phase, die „Stabilisierungsphase“. Hier darf wieder alles gegessen werden, allerdings beinhaltet die Dukan Diät, dass eine halbe Stunde täglich an Bewegung aufgebracht wird. Zudem sieht Dr. Pierre Dukan vor, dass ebenfalls täglich drei Esslöffel Haferkleie zu sich genommen und ein Protein-Tag pro Woche eingehalten wird. Dies soll den berühmt-berüchtigten „Jo-Jo-Effekt“ verhindern.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login