News

Diagnose Burn Out: Sport als Ausweg?

on

Unter dem Begriff Burn Out versteht man einen geistigen, seelischen und körperlichen Erschöpfungszustand. Die Ursachen von Burn Out liegen nicht in den individuellen Persönlichkeitszügen des Betroffenen, sondern tatsächlich in einem ungünstigen Arbeitsumfeld. Einige Experten begründen die Ursachen sogar ausschließlich durch die Anforderungen im Job und empfehlen deshalb einen Burn Out Test.

Ein Burn Out Test bringt Gewissheit

Ein Burn Out Test kann Ihnen genau aufzeigen, dass besonders Überbelastung, Vertrauensverlust oder auch zu wenig Anerkennung im Arbeitsbereich physische und mentale Überforderungen erzeugen, die schließlich zu einer emotionalen Erschöpfung, Depersonalisation oder einer stark reduzierten Leistung führen können. Diese Faktoren haben den größten Einfluss auf die Entstehung des Burnout-Syndroms. Wenn Sie auch glauben, dass auch Sie Anzeichen eines Burn Out Syndroms haben, können Sie bei  www.psycheplus.de einen Burn Out Test absolvieren, der Ihnen aufzeigen kann, ob Sie vielleicht unter einer psychischen Krankheit leiden.

Warum hilft Sport gegen Burn Out?

Sport eignet sich gerade bei chronischer Überlastung und beginnenden Erschöpfungszuständen, damit eine gesunde Lebensweise und aktive Freizeitgestaltung gefördert werden kann. Durch sportliche Aktivitäten lernt man auch den besseren Umgang mit den eigenen Energiereserven, was zu einer Balance zwischen Anspannung und Entspannung führen kann. Sport hat auch eine bedeutende soziale Kompetenz, da vernachlässigte Sozialkontakte durch gemeinsame sportliche Betätigungen wieder verbessert werden können. Wer einem Burn Out also vorbeugen will, sollte einen Burn Out Test absolvieren und sich eine geeignete Sportart aussuchen. Die Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol können mit sportlicher Aktivität leichter abgebaut werden und gesundheitsschädliche Effekte können somit verhindert werden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass keine anhaltende Überbelastung entsteht, sonst werden wieder von Neuem die belastenden Stresshormone ausgeschüttet. Dies würde wieder einen Zustand von Überbelastung hervorrufen und ein schon vorhandenes Burn Out Syndrom verstärken.

Welcher Sportarten helfen besonders gegen Burn Out?

Wer Sport gegen Burn Out betreiben will, sollte drei Mal wöchentlich mit einem halbstündigen Trainingsprogramm beginnen und dann langsam sein persönliches Pensum steigern. Empfehlenswert sind ein kontinuierliches Kraft- und Cardiotraining, das aus leichtem Laufen, Rad fahren oder Nordic Walking bestehen kann. Eine hervorragende Ergänzung sind Entspannungsmethoden wie Qi Gong, Yoga, Tai Chi und diverse Atemtechniken. Wichtig ist bei allen sportlichen Aktivitäten, dass der Körper entspannt und locker seine Bewegungsabläufe absolviert und auf keinen Fall ein erneuter Stresszustand ausgelöst wird, sonst wird in diesem Fall tatsächlich Sport zum Mord.

 

 

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.