Ausdauer

Der ideale Laufuntergrund – Waldpfad, Asphalt oder Laufband?

on

In Läuferkreisen sicherlich ein heiß diskutiertes Thema. Welcher ist der beste Laufuntergrund? Natürlich spielen dabei die persönlichen Bedürfnisse eine große Rolle. Dabei will ich heute die einzelnen Vor- und Nachteile vom Waldpfad, Asphalt oder dem Laufband gegenüberstellen.

Ganz neutral betrachtet, bietet der Waldpfad, auch Trail genannt, die besten Voraussetzungen für das Laufen. Die Bodenbeschaffenheit ist ideal, auch wenn die eine oder andere Wurzel für Umknickgefahr sorgt. Doch genau darin liegt ein weiterer Vorteil.

Schließlich stellen Wurzeln einen höheren Anspruch an die Koordination dar. Man muss wachsam sein und bei Bedarf ausweichen. Zudem fungieren Unebenheiten des Bodens als Rhythmusbrecher innerhalb eines Laufes, was aber nicht für jeden Läufer, der sich vielleicht im Runners High befindet, positiv ist. Zudem ist das Naturerlebnis für viele Jogger ein herrlicher Nebenaspekt. 

Der Trail erhöht wegen seiner Unebenheit das Verletzungsrisiko. Vor allem das Umknicken tritt besonders häufig auf. Wer eine Achillessehnenverletzung auskuriert hat, sollte vorerst Waldpfade meiden und lieber auf Asphalt laufen, womit ich auch schon zum zweiten Laufuntergrund komme.

Das Jogging auf Asphalt ist besonders gut geeignet, um schnell zu laufen. Im Gegensatz zum Waldpfad ist die Umknick-Gefahr sehr gering. Dagegen ist die Dämpfung des Asphalts natürlich wesentlich geringere als im Wald. Doch hier versprechen funktionale Laufschuhe Abhilfe.

Als Alternative kann man aufs Laufband zurückgreifen. Diese Geräte bieten optimale Möglichkeiten, sein Training auch bei noch so miesen Wetterbedingungen gemütlich im Trocknen zu absolvieren. Dabei verfügen hochwertige Laufbänder über eine gute Dämpfung.

Dagegen stört es viele Läufer, wenn sie schlichtweg auf der Stelle laufen. Doch nach ein paar Laufsessions auf dem Laufband, hat man sich schnell daran gewöhnt.

Auf welchem Untergrund lauft ihr am liebsten?

Empfehlungen für dich

2 Comments

  1. Henry

    20. Februar 2009 at 17:26

    Ich bevorzuge auch das Laufen durch den Wald. Beste Luft, gedämpfter Untergrund … einfach nur herrlich. Auf dem Asphalt habe ich öfter Probleme mit den Gelenke!

  2. Walter

    29. Dezember 2010 at 16:01

    Der Wald hat auch den Vorteil, dass es alles etwas ruhiger ist, als auf normalen Strassen. Hier kann man noch richtig die Natur geniessen.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login