Trainingsmethoden

Cardiogeräte im Check: Liegefahrrad / Liege-Ergometer

on

Auf den ersten Blick ist das Liegefahrrad so ziemlich die entspannteste Methode, sich in Form zu bringen. Doch der Eindruck täuscht. Denn auch dieses Cardiogerät ist nicht ohne und hat seine Vorteile.

Cardiogerät besonders für diejenigen Personen, die Probleme in diesem Bereich haben.

Liegefahrrad für Übergewichtige ideal

Aber auch Übergewichtige sollte sich im Kampf gegen die Pfunde erstmal an das Liegefahrrad wenden. Schließlich ist eigentlich kein Anspruch an die Koordination gestellt. Man muss lediglich auf die richtige Sitzposition achten. Dabei sollten die Beine beim Strampeln nie ganz durchgestreckt sein. Ideal, für den sportlichen Widereinstieg.

Doch wer abnehmen möchte, muss wissen, dass beim Liege-Ergometer der Kalorienverbrauch bei einem gleichen Trainingsumfang und Belastung geringer ist als beim klassischen Ergometer. Dies liegt daran, dass beim Liegefahrrad der Rumpf sehr isoliert wird und fast nur die Oberschenkel arbeiten.

Das Liegefahrrad spricht neben Anfänger und Übergewichtige zudem solche Personen an, die in ihrem Berufsalltag viel stehen. So kann der Körper gleichzeitig etwas entspannt und trainiert werden. Vornehmlich wird dabei die Beinmuskulatur – Waden, Oberschenkelbeuger und –strecker sowie Po – gefördert.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login