Trainingsmethoden

Bewegung und Sport bei Arthrose – diese Sportarten sind geeignet

on

Arthrose, etwa in den Knie- oder Hüftgelenken, ist äußerst schmerzhaft und hindert die Betroffenen oftmals daran, aktiv am Leben teilzunehmen. Schonung ist jedoch genau der falsch Weg: Stattdessen ist regelmäßige und moderate Bewegung sogar notwendig, um die Gelenke funktionsfähig zu erhalten und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Lesen Sie hier, welche Sportarten bei Arthrose besonders gut geeignet sind.

Artikelgebend sind Sportarten, trotz Arthrose.

Darum ist Bewegung so wichtig

Wer sich trotz Arthrose regelmäßig bewegt oder sogar Sport treibt stärkt seine Gelenke, hält sie beweglich und kann auf diese Weise bis ins hohe Alter mobil bleiben. Bewegung fördert die Durchblutung des gesamten Körpers, und somit auch der Gelenke, weshalb diese besser mit Nährstoffen versorgt werden. Die Gelenkknorpel bleiben bei ausreichender Bewegung also länger funktionsfähig und auch Bänder, Sehnen und Kapseln werden stabilisiert. Nicht zuletzt trägt Sport dazu bei, Übergewicht zu reduzieren, was sich indirekt ebenfalls auf die Gesundheit der Gelenke auswirkt, da diese nun weniger Gewicht tragen müssen. Neben regelmäßiger Bewegung können sich auch Nahrungsergänzungsmittel positiv auf die Gesundheit auswirken, einige Beispiele finden Sie unter anderem auf http://www.dr-peterhartig.de/bewegung. Auch das seelische Wohlbefinden bessert sich, denn regelmäßige Bewegung regt das Gehirn zur Bildung von Glückshormonen wie beispielsweise Serotonin und Dopamin an und fördert so das geistige Gleichgewicht.

Diese Sportarten sind empfehlenswert

Nicht jede Sportart ist für Menschen mit Arthrose geeignet: Alles, was eine hohe Impulsbelastung oder intensive Drehungen erfordert, kann die Gelenkschmerzen verstärken und sollte daher unbedingt unterlassen werden. So belastet beispielsweise Joggen die Kniegelenke – Nordic Walking ist eher empfehlenswert. Auch Schwimmen und Radfahren sind sehr gelenkfreundlich, da bei diesen Sportarten nur ein kleiner Teil des Körpergewichts auf den Gelenken lastet. Wer bereits unter stark fortgeschrittener Arthrose leidet kann Physiotherapie in Anspruch nehmen: Hier wird unter Anleitung geschulter Physiotherapeuten beispielsweise Gymnastik oder medizinisches Krafttraining durchgeführt, um die Gelenke zu stabilisieren.

Wer rastet, der rostet

Mit dem Rad zur Arbeit, am Wochenende ein paar Runden im Hallenbad drehen oder nach Feierabend einen strammen Spaziergang machen: Gerade Personen, die unter Arthrose leiden, sollten moderate und regelmäßige Bewegung in ihren Alltag integrieren, um Schmerzen zu lindern und die Gelenke beweglich zu halten.

IMG: Alexandr Mitiuc – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login