Motivation

Auch im Alter empfiehlt sich Muskeltraining

on

Um bis ins hohe Alter fit zu bleiben, legen Sportwissenschaftler Senioren nahe, ein moderates Krafttraining zu absolvieren und auf eine ausreichende Bewegung zu achten. Denn hierdurch können viele Krankheiten ganz vermieden oder zumindest hinausgezögert werden.

Wusstet ihr schon, dass ein Muskelaufbau nur bis zu unserem 30. Lebensjahr stattfindet und ohne sportliche Betätigung danach um rund zehn Prozent binnen zehn Jahren wieder abnimmt? Das hieße für uns, dass wir bis zu unserem 80. Lebensjahr rund die Hälfte unserer Muskelmasse verloren hätten. Mit einer derart reduzierten Muskelmasse werden alltägliche Aufgaben wie etwa Einkaufstüten zu tragen, zu einer Schwerstarbeit oder sind gar nicht mehr möglich. Aufgrund der Verringerung der Muskelmasse kommen bei älteren Menschen auch vermehrt Stürze vor, die schwerwiegende Folgen nach sich ziehen können. Deswegen rate ich jedem von euch – insbesondere den älteren Semestern – zur Ausübung eines entsprechenden Krafttrainings.

Fitnessstudios – spezielle Trainingspläne für Senioren

Bewegung und moderates Krafttraining verhindern also einen Muskelabbau. Deswegen melden sich immer mehr Senioren auch in Fitnesscentern an. Dort gibt es mittlerweile spezielle Trainingspläne für Senioren. Denn im Alter sollte man in jedem Fall darauf achten, dass die Gelenke aufgrund des Krafttrainings nicht allzu stark belastet werden. Deswegen sollte man hierbei auf die richtigen Übungen mit leichteren Gewichten setzen.

Nicht jeder, der Sport treiben möchte, möchte dies in einem Fitnessstudio tun. Wer anderweitig etwas für seine Gesundheit und gegen einen möglichen Muskelabbau tun möchte, dem bieten sich gute Alternativen. Gerade Sportvereine oder Gymnastikgruppen bieten auch Älteren die Möglichkeit, Sport in einer Gemeinschaft zu treiben. Der gesellige Aspekt in Vereinen steigert häufig auch die Motivation zur Bewegung. Weitere beliebte Sportarten für Senioren sind neben Gymnastik auch Schwimmen, Fahrradfahren, Wandern oder Nordic Walking.

Mindestens dreimal die Woche Sport

Fachleute raten Senioren, drei bis fünf Mal die Woche Sport zu treiben: Hierzu sollte jede Trainingseinheit zwischen 30 Minuten und 60 Minuten andauern. Es ist wichtig, zu betonen, dass Sport nicht nur dem Körper zugutekommt, sondern auch dem Geist.

Im Alter, insbesondere wenn man untrainiert ist, sollte man gewisse Sportarten meiden: Tennis oder Squash, die besonders schnelle Bewegungen fordern, sind für die Gelenke äußerst schädlich. Dies ist auch schon bei jungen Sportlern, die untrainiert sind, der Fall.

Herkunft des Bildes: ISO K° – photography – Fotolia

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.