Motivation

Aerobic – der klassische Gesundheitsförderer

on

Für einige mag die klassische Aerobic out sein. Doch die Bewegung zur Musik fördert ungemein das Wohlbefinden und durch die Gruppendynamik kommt Demotivation selten vor. Doch der wichtigste Aspekt ist, dass durch Aerobic positive Wirkungen auf den gesamten Organismus erzielt werden. Doch welche sind das?

Aerobic besteht aus Ausdauer-, Kräftigungs- und Dehnübungen sowie tänzerischer Bewegungsabläufen. Quasi ein Rundumsorglosprogramm und gut für alles: 

Die Ausdauer wird verbessert

Bessere Durchblutung der Muskulatur. Diese wird bei entsprechenden Kursen auch gedehnt und gekräftigt

Durch das Ausdauertraining arbeitet das Herz ökonomischer. Im Gegensatz zu untrainierten wird es mit weniger Schlägen mehr Blut in den Körper pumpen

Das Immunsystem wird gestärkt

Aerobic verbessert den Stoffwechsel. Dadurch können Herzinfarkte vorgebeugt werden

Die Atmung wird vertieft und die Lunge gut durchblutet

Aerobic sowie Ausdauertraining im Allgemeinen erhöhen die Stresstoleranz. Dadurch ist man psychisch und physisch belastbarer als Untrainierte

Ein klassisches Aerobic-Programm besteht aus fünf Teilen:
Warm-up – Aufwärmen und vordehnen
Cardio-Training – Herz-Kreislauf-Training, Fettverbrennung
1. Cool-Down
Workout – Kraftausdauerübungen
2. Cool-Down

Wer sich mit Spaß bewegen will und seinem Körper was Gutes tun will, sollte den Besuch eines Aerobic-Kurses in Betracht ziehen.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.