Trainingsmethoden

10 Sportarten für die Fitness

on

Für viele Menschen, die sich neben dem anstrengenden Job fit halten möchten, stellt sich die immer wiederkehrende Frage, welche Sportart dafür am geeignetsten ist.

Der absolute Kalorienverbrenner ist immer noch das Laufen. Sollten keine Beschwerden bei den Gelenken oder beim Herz-Kreislaufsystem vorliegen, eignet sich das Jogging am besten zum Fett verbrennen. Der Körper muss dabei aber langsam an das Training herangeführt werden, eine plötzliche Überbelastung führt nur zu körperlichen Beschwerden. Beim regelmäßigen Joggen verbrennt man in einer Stunde um die 500 Kalorien. Da das einsame Laufen nicht für alle geeignet ist, kann ein Fitness-Kurs die ideale Lösung sein. Beim Thai-Boxen oder Tae-Bo werden zum Beispiel um die 430 Kalorien verbrannt. Beide Sportarten werden als Fitness-Kurse in Studios angeboten.

Für viele Frauen spielt Musik oft eine entscheidende Rolle. Der Schwung und die rhythmischen verschaffen neben der körperlichen Anstrengung jede Menge gute Laune. Sogenannte Tanz-Workout-Kurse wie Latino-Dancing halten eine solche Mischung parat.

Wer doch lieber im Freien Sport treiben möchte, aber sich nicht für das Jogging motivieren kann, sollte auf Nordic Walking zurückgreifen. Durch den Stockeinsatz erhöht sich der Energiebedarf und somit werden auch mehr Kalorien verbrannt.

Typische Fitness-Sportarten sind Schwimmen und Radfahren. Beim Schwimmen werden die unterschiedlichsten Muskelgruppen beansprucht, weshalb das Training recht ausgewogen angelegt ist. Dies ist beim Radfahren leider nicht der Fall, aber es bereitet mehr Freude, da man bei einer entsprechenden Umgebung auch erfreulich Nebenaspekte genießen kann.

Alternativ sind Sportarten wie Spinning, Skaten oder Step-Aerobic ebenso als Fitness-Sportarten geeignet. Wichtig ist dabei immer die Regelmäßigkeit. Man sollte sich innerhalb der Woche immer Tage festlegen und versuchen freizuhalten, an denen man trainiert, dadurch wird die Fitness auch konstant auf einem Level gehalten.

Empfehlungen für dich

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar zu schreiben. Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.